MENÜ

18.01.2022

Meissen mit neuer Weichenstellung im Vertrieb

Umfangreiche Investitionen in Marketing und Produktion

Ende Oktober fand in Niederau die Gesamtvertriebstagung der Meissen-Keramik statt. Das Traditionsunternehmen wird sich zukünftig neu positionieren und seine Strukturen neu aufstellen, heißt es dazu in einer Mitteilung des Unternehmens. Für den West Europa -Fachhandel- Vertrieb ist Giuseppe Lombardo verantwortlich.

Im Fachhandel werden die Vertriebsstrukturen neu in Nord/Mitte/Süd-Regionen eingeteilt, so dass man regional intensiver und näher an den Bedürfnissen der Kunden des täglichen Geschäfts dran ist. Die drei geschaffenen Regionalvertriebsleiter-Positionen werden durch Sven Strakeljahn, Markus Spira und Florian Mirtl besetzt und werden von den jeweiligen Gebietsvertriebsaußendienst-Kollegen unterstützt. Felix Neumann wird die neue Position des Vertriebsleiter Projekt-Deutschland einnehmen, hier verspricht man sich Nachfragen am Markt generieren zu können. Weiter wird das Projektgeschäft- Sortiment ausgebaut und entsprechend den Bedürfnissen des Marktes angepasst.

Das Unternehmen expandiert weiterhin in andere Länder

Ab dem 1. Januar 2022 wird zudem die Position des Vertriebsleiters Export-West besetzt. Michael Haupenthal wird den Fokus auf die Länder Österreich, Schweiz, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Frankreich, Schweden, Finnland und Norwegen legen. Ab dem 1. Januar 2022 verstärken drei neue Kollegen das Vertriebsteam, so dass eine bundesweite, flächendeckende, motivierte Vertriebs- Mannschaft für die Kunden unterwegs ist.

Ebenso wird ab dem 1. Januar 2022 ein neues transparentes Preis- , Logistik- und Konditionensystem eingeführt, um klare und transparente Strukturen für die Zukunft zu schaffen, so Giuseppe Lombardo gegenüber 1200Grad. „Mit einem der modernsten Logistikzentren Europas ist die Meisen-Keramik in der Lage, den Fachhandel mit einer eigenen Logistikabwicklung im täglichen Geschäft zu unterstützen. Mit vielen neuen Kollektionen für den Bauträgerbereich, aber auch im hochwertigen Ausstellungsgeschäft und mit einer neuen innovativen „R10/B SILK TOUCH“ superweichen oberflächenveredelten Oberfläche, ist die Meissen-Keramik der interessanter Partner für den Fachhandel“, Giuseppe Lombardo weiter.

Investitionen in Marketing und Produktion

Mit neuen Marketingunterstützenden Maßnahmen, wie z.B. neue Displays, Ausstellungsmöbel, moderne bewegliche Boxen- und Shop-in-Shop-Systemen, aber auch standarisierte Bemusterungstools, will die Marke weiter in den Vordergrund des Fachhandels rücken.

Durch Investitionen im zweistelligen Millionenbereich konnten die Kapazitäten der Muttergesellschaft, die Cersanit S.A., auf über 75 Millionen Quadratmeter erhöht werden. Eine neue Produktionslinie ermöglicht es uns, die Kapazitäten von Outdoor -Terrassenplatten von 1 Million Quadratmeter auf 1,8 Millionen zu erhöhen. Ebenso wurden die Linien für die Großformate erweitert und neue Rektifizierungs- sowie Verpackungsanlagen installiert. Die Modernisierung der Anlagen ist bis Ende 2023 abgeschlossen.

Lombardo: „Die Meissen-Keramik hat sich zum Ziel gesetzt, im nächsten Jahr im zweistelligen Prozentbereich zu wachsen und in den nächsten drei Jahren einer der führenden Partner des Fachhandels zu sein.“